20 Jahre eBay

20 Jahre eBay

PRESSEMELDUNG: Dreilinden, 8. Dezember 2015 – Zum Ende des Jahres 2015 starten im Rahmen des Pilotprojekts „Mönchengladbach bei eBay“ vier Themenwochen bei www.mg-bei-ebay.de, in denen lokale Händler ausgewählte Geschenkideen einer breiten Zielgruppe präsentieren können. Die stationären Einzelhändler werden so zusätzlich unterstützt, im Weihnachtsgeschäft an die bisher positiven Erfahrungen im Pilotprojekt anzuknüpfen. Viele der teilnehmenden Mönchengladbacher Verkäufer rechnen durch die Präsenz auf dem Online-Marktplatz mit einem zusätzlichen Schub in den Wochen vor den Feiertagen – und bestätigen damit die generell positiven Aussichten der deutschen Online-Marktplatzhändler für das Weihnachtsgeschäft.

Positive Effekte durch Online-Präsenz

Für den Spielwarenhändler Harald Mücke sind die letzten Wochen die wichtigsten des ganzen Geschäftsjahres. Der Inhaber des eBay Shops www-spielmaterial-de erzielt einen Großteil seiner Umsätze mit Geschenkartikeln und profitiert daher besonders zum Jahresende. „Wir erwirtschaften etwa 60 Prozent des Gesamtjahresumsatzes in der Vorweihnachtszeit“, sagt Mücke. Die Online-Präsenz bei „Mönchengladbach bei eBay“ sei insgesamt ein wichtiger Faktor – auch, um die Kundenfrequenz im Ladengeschäft zu erhöhen. „Viele Kunden, die ein Geschenk abholen wollen, das sie über das Internet bestellt haben, schauen sich im Anschluss noch das Sortiment an und kaufen weiter ein“, sagt Mücke.



Joachim Gottschalk, Geschäftsführer des Unterhaltungselektronikhandels Gottschalk Electronic, zieht nach dem Start des Pilotprojekts im Oktober ebenfalls eine positive Zwischenbilanz. Neben der hohen Zahl an Marktplatzverkäufen bewertet der Unternehmer vor allem die Reichweite des Portals als gewinnbringend – Bestellungen wurden teilweise bis nach Schweden geliefert. „Mit ‚Mönchengladbach bei eBay‘ haben wir uns ein Schaufenster geschaffen, das wir vorher nicht hatten. Wir erreichen durch unseren eigenen Shop auf dem Marktplatz eine größere Kundengruppe“, sagt Gottschalk. Auf das Weihnachtsgeschäft bereitet er sich schon frühzeitig vor: Für die Adventszeit stockt er sein Angebot mit Produkten aus unterschiedlichen Preisklassen auf, um eine möglichst große Auswahl zu bieten. Auch auf etwaige Lieferengpässe und die Transportwege der Dienstleister will er vorbereitet sein und trifft frühzeitig Absprachen mit seinen Partnern, damit alle bestellten Produkte pünktlich zum Fest geliefert werden können.

Vier Themenwochen bis Neujahr

Auf der Startseite www.mg-bei-ebay.de werden seit Ende November ausgewählte Produkte und Geschenkideen von lokalen Händlern vorgestellt – derzeit unter dem Motto „Auftakt in die Weihnachtssaison“. Ab dem 10. Dezember steht alles im Zeichen von „Weihnachtgeschenke für die Liebsten“. Passende Last-Minute-Geschenke werden ab dem 17. Dezember für Onlineshopper zusammengestellt und ab Heiligabend finden Kunden dann bereits Geschenkideen fürs neue Jahr. Die Artikel finden Kunden jeweils in einem gesondert hervorgehobenen Bereich auf der Einstiegsseite.

Online-Marktplatzhändler mit hohen Erwartungen

Nicht nur teilnehmende Händler des Pilotprojekts erwarten zur Vorweihnachtszeit ein starkes Geschäft – auch weitere Händler auf Online-Marktplätzen blicken optimistisch auf das Jahresende. Das zeigt der aktuelle Konjunkturindex Marktplatz-KIX von eBay und ECC Köln, für den 230 Marktplatzhändler befragt wurden. So gehen 55 Prozent der Befragten für die letzten zwei Monate des Jahres von höheren Umsätzen als im Vorjahreszeitraum aus. Händler, die sowohl stationär, als auch auf einem Online-Marktplatz verkaufen, erwarten mehrheitlich, den größten Teil der Umsätze im Internet zu erzielen: 64 Prozent der Multichannel-Händler rechnen damit, dass die Marktplätze zum umsatzstärksten Verkaufskanal im Weihnachtsgeschäft werden. Den wichtigsten Zeitpunkt für das Online-Weihnachtsgeschäft erwarten die befragten Marktplatzhändler in der ersten Dezemberhälfte: 53,5 Prozent der Befragten gehen davon aus, in diesem Zeitraum das Gros ihrer Umsätze in der Weihnachtszeit zu erzielen.